Gästeabend am 06.04.2016

Gästeabend am 06.04.2016

Unser Gästeabend am 06.04.2016 trug das Thema „Eigenverantwortung vs. Fremdbestimmung“, hier geht es zur Zusammenfassung.

Diskurs Gästeabend am 06.04.2016Wie fast immer veranstalteten wir den Abend im Diskurs. Jede Teilnehmerin äußerte Ihre Gedanken wertfrei. Jeder Gedanke darf unvollständig stehengelassen werden. Wir benötigen auch am Ende kein abschliessendes, allgemeingültiges Fazit. Wir lernen aus den Gedanken und Meinungen anderer und üben so, diese zu akzeptieren und auch stehenlassen zu können. Diese Abende haben keine verbindlichen Inhalte. Im Gegenteil, mit jeder zusätzlichen Sicht auf das Thema, erweitern wir wie von selbst unseren eigenen Horizont.

Weiterhin dient die Methode Diskurs dazu, zu lernen, dass auch andere Meinungen Gültigkeit haben. Es gibt nicht die eine Wahrheit oder richtige, ausschliessliche Meinung. Je nach Kontext, also wo kommt jemand her, welchen Beruf hat sie, welches soziale Umfeld, ergeben sich andere Sichtweisen. Dies ist ungemein bereichernd, wir lernen dadurch voneinander.

Nicht zuletzt lernen wir auch Gelassenheit, wir müssen irgendwann nicht mehr jeden überzeugen. Na, klar, versuche ich mein Gegenüber zu überzeugen, wenn mir ein Thema am Herzen liegt, trotzdem kann ich seine oder ihre andere Meinung akzeptieren und stehen lassen, wenn es mit der Überzeugung nicht geklappt hat. Ich halte nicht immer daran fest, ich teile meinen Standpunkt mit und gut. Wenn ich den Standpunkt der anderen Person nicht verstehe, stelle ich Fragen auf der Sachebene, wie ist das gemeint, wie kommst Du darauf, kannst Du mir ein Beispiel geben etc. Ich versuche mir also durch Fragen die Sicht der anderen Person klarer zu machen.

Durch diese Art des Gespräches kann ich aufhören, Personen in frage zu stellen, evtl. stelle ich ihre Meinung in frage, aber nie die Person als solches, dies zu lernen sehe ich als einen Teil der freimaurerischen Arbeit.

Jeden Abend im Diskurs empfinde ich als sehr bereichernd und freue mich auf weitere Abende mit tollen Gästen im Bremer Oelzweighaus.

Labyrinth Freimaurerinnen in Bremen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.