Mit Fehlern umgehen

Mit Fehlern umgehen

Mit Fehlern umgehen so heißt das Thema unseres Gästeabends im Juni. Was bedeutet das? Wenn wir auf die Fehler anderer schauen, sind wir meist schnell mit einem Urteil und Empfehlungen Labyrinth * Freimaurerinnen in Bremenfür mögliche Verhaltensweisen dabei. Wenn andere Fehler bei uns feststellen, dann gehen wir in eine Art Selbstschutz, streiten alles ab, Hauptsache der Fehler ist nicht bei uns.

Woran liegt das?

Ich glaube fast, dieses Verhalten ist kulturell bedingt. Wie heißt es doch so schön „aus Fehlern lernen“. Leider klappt das zuweilen nur theoretisch, weil wir doch diesen sehr hohen Anspruch an uns selbst haben, der auch eine gewisse Art von Fehlerfreiheit bedeutet. Es scheint so zu sein, als seien Fehler eine Art von Schwäche. Aber warum?

Jeder macht Fehler und fast niemand ist perfekt im Umgang damit. Wie kann man das lösen? Was ist überhaupt ein Fehler? Mir drängt sich zuweilen der Eindruck auf, dass der Begriff Fehler in den letzten Jahren eine veränderte Qualität bekommen hat. Heutzutage gibt es so viel Fehler, es ist fast inflationär 😉

An diesem Abend nun möchten wir darüber diskutieren, ob überhaupt alle vermeintlichen Fehler, wirklich Fehler sind. Sind Fehler grundsätzlich negativ zu bewerten? Müssen sie überhaupt bewertet werden?

Und wie kann man zu einem entspannteren Umgang mit Fehlern kommen? Hier ist sicher Übung erforderlich, aber wir haben ja alle ein Leben lang Zeit, also sollten wir gleich damit beginnen.

Man kann ja an Fehlern auch arbeiten, welche sind es wert?

Ich freue mich auf den Gästeabend, er wird sicher wieder sehr spannend. Wir werden sehr anregende Diskussionen haben. Neue und bekannte an der Freimaurerei interessierte Gäste sind uns herzlich willkommen. Bitte melden Sie sich hier an!

Hier noch die Daten:

Gästeabend „Mit Fehlern umgehen“
13. Juni 2018 19:30
Bremer Oelzweighaus
Kurfürstenallee 8

 

One thought on “Mit Fehlern umgehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.