Weihnachtsfeier im Labyrinth

Unsere Weihnachtsfeier im Labyrinth

 

In diesem Jahr wird unsere Weihnachtsfeier im Labyrinth mit einem kleinen Essen starten. Im Anschluss an das Essen werden wir das erste Mal in diesem Kreis in einem Kerzengespräch das vergangene Jahr reflektieren.

Diese Weihnachtsfeier im Labyrinth werden wir geschlossen mit unseren bekannten Gästen feiern. Neue Gäste sind uns im neuen Jahr herzlich willkommen.

Es kommen spannende neue Themen auf uns zu. Der Arbeitskalender wird in Kürze aktualisiert. Auch im nächsten Halbjahr wird an jedem 2. Mittwoch ein Gästeabend im Labyrinth stattfinden. Gerne laden wir Sie dann ab Januar wieder dazu ein, melden Sie sich gerne hier an.

Haben Sie vorab Fragen an uns, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Wir beantworten eingehende Mails normalerweise innerhalb weniger Tage.  Unseren Flyer können Sie hier finden.

Weihnachtsfeier im Labyrinth

„Wenn unser Leben ein Irrgarten ist, dann ist die Grundstimmung unseres Lebens die Angst vor Irrtum und Verlorensein. Wenn unser Leben ein Labyrinth ist, dann haben wir eine Mitte und unsere Grundstimmung ist das Vertrauen in eine letzte Geborgenheit.“ G. Candolini

In diesem Sinne wünschen wir allen unseren Schwestern, Brüdern und Gästen eine besinnliche Adventszeit, schöne Weihnachten und alles Gute für das kommende Jahr. Mögen wir uns alle gesund und glücklich wiedersehen.

Ihre Freimaurerinnen in Bremen * Labyrinth

facebooktwittermail

Gästeabend am 06.04.2016

Gästeabend am 06.04.2016

Unser Gästeabend am 06.04.2016 trug das Thema „Eigenverantwortung vs. Fremdbestimmung“, hier geht es zur Zusammenfassung.

Diskurs Gästeabend am 06.04.2016Wie fast immer veranstalteten wir den Abend im Diskurs. Jede Teilnehmerin äußerte Ihre Gedanken wertfrei. Jeder Gedanke darf unvollständig stehengelassen werden. Wir benötigen auch am Ende kein abschliessendes, allgemeingültiges Fazit. Wir lernen aus den Gedanken und Meinungen anderer und üben so, diese zu akzeptieren und auch stehenlassen zu können. Diese Abende haben keine verbindlichen Inhalte. Im Gegenteil, mit jeder zusätzlichen Sicht auf das Thema, erweitern wir wie von selbst unseren eigenen Horizont.

Weiterhin dient die Methode Diskurs dazu, zu lernen, dass auch andere Meinungen Gültigkeit haben. Es gibt nicht die eine Wahrheit oder richtige, ausschliessliche Meinung. Je nach Kontext, also wo kommt jemand her, welchen Beruf hat sie, welches soziale Umfeld, ergeben sich andere Sichtweisen. Dies ist ungemein bereichernd, wir lernen dadurch voneinander.

Nicht zuletzt lernen wir auch Gelassenheit, wir müssen irgendwann nicht mehr jeden überzeugen. Na, klar, versuche ich mein Gegenüber zu überzeugen, wenn mir ein Thema am Herzen liegt, trotzdem kann ich seine oder ihre andere Meinung akzeptieren und stehen lassen, wenn es mit der Überzeugung nicht geklappt hat. Ich halte nicht immer daran fest, ich teile meinen Standpunkt mit und gut. Wenn ich den Standpunkt der anderen Person nicht verstehe, stelle ich Fragen auf der Sachebene, wie ist das gemeint, wie kommst Du darauf, kannst Du mir ein Beispiel geben etc. Ich versuche mir also durch Fragen die Sicht der anderen Person klarer zu machen.

Durch diese Art des Gespräches kann ich aufhören, Personen in frage zu stellen, evtl. stelle ich ihre Meinung in frage, aber nie die Person als solches, dies zu lernen sehe ich als einen Teil der freimaurerischen Arbeit.

Jeden Abend im Diskurs empfinde ich als sehr bereichernd und freue mich auf weitere Abende mit tollen Gästen im Bremer Oelzweighaus.

Labyrinth Freimaurerinnen in Bremen

facebooktwittermail

Vortrag unserer Großrednerin ganz bei uns in der Nähe

Wir möchten nicht versäumen, auf einen Vortrag im April hinzuweisen, den die Großrednerin der Frauen-Großloge von Deutschland in der Die Referentin: Sylvia GräberJohannisloge „Zum goldenen Hirsch“ i.O. Oldenburg halten wird. Thema des Abends wird sein:
Freimaurerinnen und Frauenlogen im 21 . Jahrhundert – Sinn und Zweck, Anspruch und Ziele.“
Wenn Sie teilnehmen möchten, empfiehlt sich wie immer eine Anmeldung bei der veranstaltenden Loge.

Hier der direkte Link auf die Veranstaltung.

facebooktwittermail

Gästeabend am 3. Februar 2016

Der erste Gästeabend am 3. Februar 2016 in Bremen startete sehr viel versprechend.
Es kamen 7 ganz neue Gäste.Schurz und Bijoux

Einige kamen über den Artikel im Weser-Report, andere über eine Ankündigung im Weser-Kurier, wieder andere auf Empfehlung. Obwohl die Gruppe neu ist und die Gäste sich zuvor nicht kannten, kamen wir in Gespräch und konnten viele Aspekte unseres Themas besprechen und verschiedene Perspektiven kennenlernen.

Die Zusammenfassung des Abends finden Sie hier.

Für den nächsten Gästeabend im März haben sich jetzt schon 4 neue Gäste angemeldet. Wir freuen uns auf Sie. Unseren Arbeitskalender finden Sie auf dieser Seite, hier stehen auch die Themen, die wir jeweils besprechen. Es ist grundsätzlich eine Anmeldung erforderlich, da wir nur eine begrenzte Anzahl Plätze haben.

„Labyrinth“ Freimaurerinnen in Bremen

facebooktwittermail